Germania Airlines

Germania Airlines

KOSTENLOS - Google Play

Öffnen

Ausweitung ACMI-Geschäft: Germania-Ableger Bulgarian Eagle erhält AOC

03.08.2017 - Berlin

BERLIN – 3. August 2017 – Der von der Germania Gruppe neugegründete ACMI-Carrier Bulgarian Eagle hat seine behördliche Zulassung erhalten. Nach Vorlage aller notwendigen Papiere und Lizenzen sowie der Absolvierung eines beanstandungsfreien Demonstrationsfluges genehmigte die bulgarische Luftfahrtbehörde in dieser Woche den Betrieb der neuen Airline. Der neu in den Flugbetrieb aufgenommene Airbus A319 mit 150 Sitzplätzen wird in London-Gatwick stationiert. Das erste Flugzeug mit Germania-Lackierung kommt zunächst auf den Strecken der Germania zum Einsatz.

“Ich freue mich, an eine gute Tradition anschließen zu können”, sagte Karsten Balke, CEO der Germania Fluggesellschaft, in Berlin. “Wet-Lease war von Beginn an ein wichtiges Standbein der Germania, das wir nun wieder stärken.” Schon vor und nach der Jahrtausendwende war ein Großteil der Germania Flotte im Wet-Lease für andere Fluggesellschaften im Einsatz. Aufgrund der zunehmend kürzer werdenden Laufzeiten konnte zuletzt im Rahmen des aktuellen Germania-Geschäftsmodells kein Wet-Lease angeboten werden.

Deshalb wurde Bulgarian Eagle im November 2016 gegründet. Ralf Nagel, CEO und Accountable Manager der bulgarischen Fluggesellschaft ist stolz, den entscheidenden Meilenstein erreicht zu haben: “Wir freuen uns über die Aufnahme des Flugbetriebs und die enge Zusammenarbeit und Vernetzung innerhalb der Germania Gruppe. Mit dem Aufbau einer Flotte können wir uns perspektivisch vorstellen, unsere Dienste auch anderen Fluggesellschaften zur Verfügung zu stellen.”

 

Germania ist eine unabhängige deutsche Fluggesellschaft mit über 30 Jahren Unternehmensgeschichte. Auf Kurz- und Mittelstrecke fliegt die Airline mit dem grün-weißen Logo jährlich mehr als 3 Millionen Passagiere. Von 20 Abflughäfen in Europa bietet Germania Verbindungen zu mehr als 55 Zielen innerhalb des Kontinents, nach Nordafrika sowie in den Nahen und Mittleren Osten. Die Fluggesellschaft bietet entgegen dem Trend den bewährten Service an Bord aus kostenfreien Snacks, Softdrinks, Zeitschriften und mindestens 20 Kilogramm Freigepäck. Im Geschäftsmodell vereint Germania die Bereiche Linien-, Charter- und Werksverkehr. Zusammen mit der Schweizer Germania Flug AG und der Bulgarian Eagle umfasst die Germania-Flotte derzeit 29 Flugzeuge. Für deren Wartung sorgt die Germania Technik Brandenburg.

© Bulgarian Eagle

Pressekontakt

Pressekontakt

Print, Hörfunk, TV oder online Medien
Möchten Sie über die Germania berichten?
Wenden Sie sich einfach an unsere Pressestelle.

Lars Wagner
Head of Public Relations

Telefon: +49 30 52280 8765

E-Mail: presse@germania.aero

Ihre Zahlungsoptionen

Unsere Partner